Aktivitäten

GRÜNE WOCHE Berlin 2020

….Bummel über die Messe während einer kurzen Verschnaufpause

Auch in diesem Jahr gestalteten eifrige „Bienen“ verschiedener Landfrauenvereine das Catering des Standes Weserbergland. Neben Kolleginnen aus dem Kreisgebiet Schaumburg war der Kreisverband Hameln-Pyrmont mit zwei Gruppen vertreten. Den Anfang machten Doris Ahlswede-Meyer und Martina Brockmann. Zum Abschluss, nachfolgend auf Schaumburg, waren Renate Alpers und Ursula Meyer aus dem Ortsverein Aerzen vertreten.

Es waren rundherum tolle Tage – trotz mancher Aufregung und Anstrengung während der Messetage – untergebracht in einem guten Hotel mit herrlichem Frühstücksbuffet war so manche Strapaze schnell vergessen. Es blieb genügend Zeit, die verschiedenen Messehallen zu erkunden. Manch prominentes Gesicht aus Politik und Kultur konnte man erhaschen und mit diesem oder jenen gute Gespräche führen.

…auch unsere ehemalige „Kollegin“ und jetzige Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast schaute vorbei

Wir freuen uns auf die GW Berlin 2021!!

Herbstmarkt in Hameln 2019

Immer an den Tagen um den 3.Oktober findet in Hameln rund um die Marktkirche der traditionelle Herbst- und Bauernmarkt statt – Längst ein fester Termin im Kalender des KV Hameln -Pyrmont mit seinen Ortsvereinen.

Wie schon in den vergangenen Jahren hatten die Landfrauen Kreatives vorbereitet.

Bei vielen Hamelnern und Gästen der Stadt ist der Stand der „fleissigen Bienen“ stark nachgefragt – die angebotenen Herbstkränze und Sträusse sind sehr begehrt und wurden vor Ort eifrig nachgebunden. Dekoratives wie Quitten und Zierkürbis ergänzten das Angebot. Daneben gab es Informationen über nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln.

Ein grosser Spass für Groß und Klein war die Herstellung von Paniermehl aus trockenen Brötchen.

Trotz der herbstlichen Witterung waren es vier interessante, tolle und erlebnisreiche Tage. Alle Beteiligten waren sich einig : wir sind auch im kommenden Jahr wieder dabei

18.06.2019 Gartenfachexkursion

Wenn meine Seele Urlaub braucht, gehe ich in den Garten – diesem Motto getreu fuhren 39 Teilnehmer zu einer Gartenfachexkursion ins Braunschweiger Land.

Die Fahrt wurde von Frau Ulrike Tubbe-Neuberg, Mitarbeiterin der LWK Hannover organisiert und begleitet.Drei sehr unterschiedliche Gartenziele warteten auf uns.

Erster Halt war ein 4500 qm großer Garten in Ilsede. Der ehemalige Resthof der Familie Hantelmann wurde in der Vergangenheit nach Abriss alter Stallgebäude zu einem Kleinod für Rosenliebhaber .

Weiter ging es nach Wedtlenstedt. Die gesamte Anlage des Ehepaars Lange umfasst mehr als 5000 qm und ist in einen Hausgarten sowie eine parkähnliche Anlage aufgeteilt. Beeindruckend war die herrliche Rasenanlage mit sehr üppigen und strukturiereten Staudenbeeten.

Nach einer verdienten Mittagspause ging es zum dritten Stopp, dem Pflanzeneck Wense in Wendeburg/Wense. Frau Grotewold hat den familiären, ehemals landwirtschaftlichen Generationsbetrieb nach kurzer Unterbrechung in einen Multifunktionsgarten umgewandelt. Neben dem Privatgarten gibt es einen Pflanzenverkauf und eine „Eventscheune“für Musikabende, Vorträge und Familienfeiern.